Sensorische Integration:

„Sensorische Integration“ (SI) ist die Organisation, d.h. die Nutzbarmachung der Sinneseindrücke.

Unsere Sinne informieren uns über den Körperzustand und über die Gegebenheiten in unserer Umgebung. Die Sinneseindrücke kommen nicht nur von den Augen und Ohren, sondern von jeder Stelle unseres Körpers. Wir haben z.B. spezielle Sinne, die den Zug der Schwerkraft und die Bewegungen des Körpers in Beziehung zum Erdboden registrieren.

Die Psychologin und Ergotherapeutin Jean Ayres entwickelte in den letzten 30 Jahren die „Sensorische Integrationstherapie“ – eine Behandlung , welche die Stimulation von Sinnesorganen und die Auslösung von Anpassungsreaktionen entsprechend den neurologischen Bedürfnissen des betroffenen Kindes vermittelt.

Wir arbeiten z.B. mit Ganzkörperbewegungen unter Stimulation des Gleichgewichtssystems. der Tiefensensibilität und des Tastsinnes . Dies führt das Kind so sehr bedürfnisorientiert zu verbesserten Abläufen der Hirnverarbeitungsprozesse und zu einer sinnvollen Ordnung von Empfindungen. Die Kinder werden zufriedener, selbstbewußt und entwickeln einen natürlichen Zugang zur Umwelt.

 

2017  dieKrankengymnastikpraxis   globbers joomla templates