Vojta Therapie

Dr. Vaclav Vojta entwickelte in den 50er Jahren ein therapeutisches Konzept der Reflexlokomotion

Es findet Anwendung in der Kinderheilkunde, Orthopädie, Chirurgie und Neurologie.Dem Patienten wird mit der Reflexlokomotion ein physiologisches Konzept angeboten, welches „schlummernde“ oder „blockierte“ motorische Fähigkeiten automatisch (reflektorisch) zu wecken und zu integrieren sucht.

Wir arbeiten in klar definierten Ausgangsstellungen mit Zonen , an denen die Bewegung ausgelöst wird. Die Vojta-Therapie ist der „Turbo“ unter den Therapieformen und wird gerne bei Säuglingen mit Geburtstraumata, wie z.B. der Erbsche-Parese durchgeführt oder auch bei jenen von Behinderung „bedrohten“, aber noch nicht spastischen Säuglingen, um sie auf den genetisch vorgezeichneten Weg zu bringen! Sie wird also dort angewendet, wo es wichtig ist, schnell einen Erfolg zu erzielen.

Es ist eine anstrengende Therapie für alle Beteiligten, da sie im wesentlichen zuhause weitergetragen werden muß! 3-4 x tägl. werden die in der Therapie erarbeiteten Übungen Zuhause durchgeführt.

2017  dieKrankengymnastikpraxis   globbers joomla templates